Grundstück.eu     

    

Landwirtschaftliche Fläche kaufen

Mancher Immobilieninteressent ist auf der Suche nach einer landwirtschaftlichen Fläche. Dieses auch als Agrarland im Volksmund bekannte Land, wird nicht bebaut, wie es beim Baugrundstück der Fall ist, sondern landwirtschaftlich genutzt. Die landwirtschaftliche Fläche kann allerdings nicht immer gekauft werden. Häufiger sind Angebote zu finden, bei denen die landwirtschaftliche Fläche gepachtet wird.

Allerdings werden die Pachtverträge oft über einen Zeitraum abgeschlossen, der so lange ist, dass man die Flächen problemlos auch landwirtschaftlich nutzen kann. Lediglich die Pacht muss jährlich entrichtet werden. Bevor jedoch die Entscheidung für landwirtschaftliche Flächen fällt, sollten einige Fragen geklärt werden. In diesem Bereich ist ein Bodengutachten beispielsweise fast schon unverzichtbar. Denn erst mit einem solchen kann genau bestimmt werden, ob sich irgendwelche Schadstoffe oder andere Rückstände im Boden befinden. Ebenfalls ist es von Bedeutung, dass nachgefragt wird, was bisher angebaut wurde.

Bauern und Landwirte wissen natürlich, dass auf einem Boden nicht alle Pflanzenarten direkt nacheinander angebaut werden können. Deshalb ist es beim Kauf der landwirtschaftlichen Fläche natürlich notwendig, zu wissen, was zuletzt darauf angebaut wurde. Nur wenn diese Frage so geklärt ist, dass die eigenen Pflanzen problemlos herangezogen werden können, kann die Entscheidung auf die jeweilige landwirtschaftliche Fläche fallen.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist natürlich auch in diesem Fall die Lage. Um die landwirtschaftliche Fläche bearbeiten zu können, muss sie in der näheren Umgebung des eigenen Wohnumfelds liegen und sollte zudem gut erreichbar sein. Auch dies sollte vor dem Kauf geklärt werden. Gleiches gilt für evtl. bestehende Rechte Dritter an der Fläche, die ebenfalls vor dem Kauf oder der Pacht klar sein müssen.